Spitzenmodell Nikon Z9 kommt 2021

Nikon hat nun offiziell bestätigt, dass die Entwicklung eines neuen Spitzenmodells bei den spiegellosen Vollformatkameras schon weit fortgeschritten ist. Bei den Spezifikationen gibt man sich noch bedeckt, es wird allerdings verraten, dass die Nikon Z9 einen Stacked-Image-Sensor und einen neuen Bildprozessor bekommen wird. Das ermöglicht die 8K-Videoaufzeichnung und eine sehr hohe Serienbildrate, vermutlich ohne Dunkelphasen.

Bei dem veröffentlichten Bild handelt es sich möglicherweise noch um eine Fotomontage, denn Nikon gibt an, dass die Kamera vom oben gezeigten Foto abweichen kann. Dass die Kamera über einen festverbauten Hochformatgriff verfügt, kann aber als sicher angesehen werden.

Nikon Z6II und Z7II

Die Nikon Z 6II und Z 7II wurden im Herbst 2020 vorgestellt vorgestellt. Die Z 6 II verfügt wie die Z 6 über einen FX-Sensor mit 24,5 Megapixel, die Z 7II behält den Sensor der Z 7 mit 45,7 Megapixeln. Die wichtigsten Unterschiede zu den Vorgänger-Modellen sind der zusätzliche UHS-II kompatible SD-Karteneinschub und der zweite EXPEED 6 Bildprozessor, der für einen verbesserten Autofokus und für eine höhere Serienbildrate sorgt.

Daten Nikon Z 6II:
FX-Format
24,5 MP
ISO 100 – 51.200
273 Fokusmessfelder
14 Bilder/s
Sensor-Shift-VR
615 g (nur Kameragehäuse)

Daten Nikon Z 7II:
FX-Format
45,7 MP
ISO 64 – 25.600
493 Fokusmessfelder
10 Bilder/s
Sensor-Shift-VR
615 g (nur Kameragehäuse)

(mehr …)

Nikon Z5

Mit der Z 5 hat Nikon das Angebot im Bereich der spiegellosen Vollformatkameras nach unten erweitert. Die Z 5 verfügt über denselben Sucher wie die Nikon Z 6 und auch über den internen Bildstabilisator, die Serienbildrate ist mit 4,5 Bildern pro Sekunde allerdings deutlich niedriger. Zur Speicherung der Aufnahmen können zwei SD-Karten eingesetzt werden.

Daten Nikon Z 5:
FX-Format
24,3 MP
ISO 100 – 51.200
273 Fokusmessfelder
4,5 Bilder/s
Sensor-Shift-VR
590 g (nur Kameragehäuse)

(mehr …)

Nikon Z50

Die Z 50 ist Nikons erste spiegellose Systemkamera mit einem DX-Sensor. Sie ist deutlich kleiner und leichter als die Nikon Z 6 und Z 7 und kann bei einer Auflösung von 20,9 Megapixel recht flotte 11 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Auf einen internen Bildstabilisator hat Nikon aber verzichtet.

Daten Nikon Z 50:
DX-Format
20,9 MP
ISO 100 – 51.200
209 Fokusmessfelder
11 Bilder/s
395 g (nur Kameragehäuse)

(mehr …)

Nikon Z6 und Z7

Die Nikon Z 6 und Z 7 wurden im August 2018 vorgestellt und haben für Nikon eine neue Ära eingeleitet, denn es sind die ersten Kameras mit dem neuen Z-Bajonett. Die Z 6 hat einen Sensor mit 24,5 Megapixel, während die Z 7 über 45,7 Megapixel verfügt. Beide Kameras besitzen einen Sensor im Kleinbild-Format, einen großen, hochauflösenden Sucher und einen integrierten Bildstabilisator. Gespeichert werden die Aufnahmen auf einer einzelnen XQD-Karte.

Daten Nikon Z 6:
FX-Format
24,5 MP
ISO 100 – 51.200
273 Fokusmessfelder
12 Bilder/s
Sensor-Shift-VR
585 g (nur Kameragehäuse)

Daten Nikon Z 7:
FX-Format
45,7 MP
ISO 64 – 25.600
493 Fokusmessfelder
9 Bilder/s
Sensor-Shift-VR
585 g (nur Kameragehäuse)

(mehr …)