Nikon Z 35 mm 1:1,8 S

Nikon Z 35 mm 1:1,8 S

Das Nikkor Z 35 mm 1:1,8 S war als erste Festbrennweite für das Nikon-Z-System erhältlich und wurde Ende August 2018 zu einer UVP von 949,- Euro vorgestellt. Mit einem Durchmesser von knapp über sieben und einer Länge von fast neun Zentimetern ist es für die Lichtstärke von 1:1,8 relativ groß und mit 370 Gramm auch nicht besonders leicht. Dafür bietet es bereits bei Offenblende eine sehr gute Bildqualität, die mit zwei ED-Glaslinsen sowie drei asphärische Linsen und einer Nanokristallvergütung erreicht wird. Das Bokeh des Nikon Z 35 mm F1.8 S ist dabei weich und cremig. Die Mehrgruppenfokussierung arbeitet schnell und leise und sorgt bei jeder Entfernungseinstellung für eine hohe Bildqualität. Die Umschaltung auf manuellen Fokus erfolgt wie gewohnt an der linken Seite des Objektivs, im Autofokusbetrieb kann jederzeit manuell nachjustiert werden. Die Naheinstellgrenze liegt bei 25 cm, das Objektiv ist gegen Staub und Feuchtigkeit abgedichtet.

Weitere Eigenschaften:

  • Autofokus mittels Schrittmotor
  • Blende mit 9 abgerundeten Lamellen
  • Blendenbereich von 1:1,8 bis 1:16
  • 11 Linsen in 9 Gruppen (2 ED-Linsen, 3 asphärische Linsen, Linsen mit Nanokristallvergütung)
  • abgedichtet gegen Staub und Feuchtigkeit
  • Naheinstellgrenze 0,25 m
  • Maximaler Abbildungsmaßstab 1:5,2
  • Ø 73 x L 86 mm
  • Filtergewinde 62 mm
  • 370 g
  • 949 ,- € (UVP bei Markteinführung)

Nikon.de

Informationen bei Nikon.de

NIKKOR Z 35 mm 1:1,8 S


Tests und Reviews zum Nikon Z 35 mm 1:1,8 S

Testbericht: Nikon Z 35 mm F1.8 S

vom 19. September 2019

Christopher Frost

Nikon Z 35mm f/1.8 S lens review with samples

vom 12. Februar 2021 (englisch)